Über mich

lilienfeinPhysiotherapie-Examen 1972, erste Praxis 1976.

Nach meinem Examen 1972 als Krankengymnast und Physiotherapeut fing für mich das Lernen erst richtig an. Seither habe ich viele neue Behandlungsrichtungen erlernt und ausprobiert. Durch die vielen Erfolge in meiner Arbeit angeregt, hat sich mein heutiger Stil entwickelt.

1972 Examen Physiotherapie

1972 – 1975 Halter-Institut, Wildbad/Schwarzwald
Das Halter-Institut war eines der renommiertesten Rehabilitationsinstitute in Deutschland. Das Institut hat sich vor allem durch die Poliobehandlungen, die spezielle Wasserbehandlung im Solebad und die Schlingentischtherapie einen Namen gemacht. Alle Patienten wurden eine Stunde pro Tag mit Schlingentisch, Bindegewebsmassage und speziellen, von Herrn Halter entwickelten Übungen behandelt. Die Arbeit am Schlingentisch und die einstündige Behandlungszeit hat mein weiteres Arbeiten und meine ganzheitliche Sicht- und Untersuchungsweise stark beeinflusst.

1979 Abschluss Akupunkturausbildung

1981 Abschluss Manuelle Therapie

1983 Einführung des Deckenschlingentisches in Deutschland. 4 Bücher und 3 Lehrvideos über “Funktionelle Schlingentisch-Therapie” Kurse in Deutschland, Österreich und Schweiz

1984 Abschluss der Osteopathie-Ausbildung zum osteopathischen Physiotherapeuten

1986 Abschluss Psychologische Zusatzausbildung. Positives Denken löst positive Handlungen aus, denn wir erleben immer, was wir denken.

1988 Eröffnung Privatpraxis für Schmerz-Therapie in Höchberg nach Umzug

1989 erster offizieller Rückenschul-Kurs in Würzburg in Zusammenarbeit mit dem Orthopäden Dr. Bruno Pasurka

1990 ergonomische Beratung bei der Entwicklung orthopädischer Matratzen, Kissen, und Lagerungshilfen für die Fa. Lück GmbH, Bocholt

1990 Komplexe Kiefer-Physiotherapie nach Lilienfein mit dem Konzept “Von Zahn bis Zehe”

1999 Abschluss 2-jährige Ausbildung zum Schmerz-Physiotherapeuten

2000 Entwicklung und Patent mit Prof. Rimpler und Dr. Kohr für den NeuroStim-Vibrator
Einsatz in vielen Physiotherapiepraxen und bei Pferden zur Dehnungs- und Drainagetherapie, zur Wirbelsäulen- und Gelenkmobilisation, im Sport und nach Operationen. Sogar Pferde werden damit erfolgreich therapiert.
Training der Telekom mit 762 Mitarbeitern in Bürogymnastik und Ergonomie am Arbeitsplatz
Ergonomische Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik für die Klassen Gitarre, Querflöte, Harfe. Referent bei verschiedenen Kongressen zum Thema Ergonomie am Musikinstrument. Mitarbeit an mehreren Diplomarbeiten zum Thema Ergonomie am Musikinstrument. Spezialisiert auf die Behandlung von Musiker.

2003 Beginn meiner feuchten und trockenen Makuladegeneration – am Ende mit 2% Sehkraft

2009 Am 6.Oktober – durch eine tiefe Erkenntnis – fange ich wieder an zu sehen.

2010 Erste Ausbildung zum Quanten-Matrix-Praktiker bei Dr. Richard Bartlett

2012 Kurse für betroffene Menschen mit Augen-, Körper- und Seelenproblemen. Kurs Augen-Körper-Seelen-Erfolg im Schloss Kirchschönbach/Prichsenstadt

2014 Milon-Zirkel-Training mit insgesamt 21 Geräten

2016 Abschluss Sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie

2017 Abschluss Faszien-Anatomie, Faszien-Mobilisation, Faszien-Yoga, Faszien-Osteopathie

2019 Neun Kurse Rücken-Faszien-Therapie mit Trainings-Therapie an Milon-Geräten mit Kassenzuschuss

31.12.2019 Verkauf meiner Praxis an Thomas Witte

Meine Praxen:

1. Schwäbisch Hall | 1.4.1976 – 31.3.1987
2. Höchberg, Lindengasse | 1.4.1987 – 30.9.1994
3. Höchberg, Bgm.-Seubert-Str. 5 | 4.10.1994 – 31.12.2019

IRENA-Zulassung für das Nachsorgetraining nach Kuren der Rentenversicherungsanstalt

Betreuung von 2 Doktorarbeiten in unserer Praxis